Auf Augenhöhe – Tierische Begegnungen mit Hühnern, Bienen & Co

Inhalt:

Über Chancen und Möglichkeiten von tierischen Begegnungen in der Kita

Wo wohnt das Huhn? Woher kommt der Honig? Kann ich mit einem Schaf befreundet sein? Kleine Kinder haben viele Frage zu Tieren und oft einen besonderen Draht zu ihnen. Sie sind neugierig, möchten Kontakt aufnehmen, mehr über Tiere in ihrer Umgebung wissen. Viele Tiere haben eine besondere Bedeutung für die kindliche Entwicklung. Zugleich sorgen Begegnungen mit manchen Tieren wie Bienen für Unbehagen.

 

Ob im Alltag oder in Projekten, in der Kita lassen sich tierische Begegnungen schaffen. So entstehen Erfahrungen, die die Basis für einen respektvollen Umgang mit Tieren – gerade auch mit Nutztieren – bilden. Denn im Kinderalltag heute finden kaum Begegnungen mit Huhn, Schaf oder Kuh statt. Gelegenheiten zum direkten Kontakt fehlen und damit Gelegenheiten, die Bedeutung von (Nutz-)Tieren für unser Leben zu entdecken und zu verstehen.

 

Mit den Möglichkeiten – wie Tiere in die Kita-Arbeit einbezogen werden können – beschäftigt sich die Veranstaltung. Dazu tagen wir in einer Kita, die Bienen und Hühner hält.

 

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung:

 

  • (Nutz)Tiere – ein Thema für den Kindergarten: Über Chancen & Möglichkeiten, die Bedeutung für die kindliche Entwicklung
  • (Nutz)Tiere in der Kita im Alltag oder Projekten: Tierische Begegnung in der AWO-Kita Ubbedissen sowie auf außerschulischen Lernorten wie dem Hasenberghof – einem besonderen Ort für Tiere
  • Anknüpfungspunkte für die eigene Praxis und praktische Zugänge entwickeln
  • das Wissen zu Nutztieren & Tierethik im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung vertiefen

 

Zielgruppe:

pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Umweltpädagog/inn/en

Anmeldung: 

online unter Anmeldung NUA

Anmeldeschluss ist der 26. Mai 2021.

Teilnahmebeitrag:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung wird aus Mittel der Dr. Axe-Stiftung gefördert.

Leitung:

Susanne Schubert (Innowego – Forum Bildung & Nachhaltigkeit eG)

Weitere Infos:

Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Natur- und Umweltschutzakademie (NUA) NRW in Kooperation mit Innowego – Forum Bildung & Nachhaltigkeit eG und der Dr. Axe-Stiftung.

Die Veranstaltung ist Teil des Engagements für Tierschutz und Tierethik der Dr. Axe-Stiftung in Kooperation mit Innowego – Forum Bildung & Nachhaltigkeit eG und wird aus Stiftungsmitteln finanziell gefördert.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.